Download 3D-Graphik in PASCAL by Dr. Gisela Bielig-Schulz, Priv.-Doz. Dr. Christoph Schulz PDF

By Dr. Gisela Bielig-Schulz, Priv.-Doz. Dr. Christoph Schulz (auth.)

Show description

Read Online or Download 3D-Graphik in PASCAL PDF

Similar german_7 books

Schädliche Nebenwirkungen von Arzneimitteln

Dieses Buch bringt eine Zusammenstellung alles dessen, was once in der Literatur über die Nebenwirkungen der verschiedenen, täg­ lich gebrauchten Arzneimittel zu finden conflict; der Arzt kann hier, bevor er ein bestimmtes Medikament verordnet, nachschlagen, used to be bisher über die Nebenwirkungen des betreffenden Heilmittels bekannt­ geworden ist.

Die Hauslebensversicherung als Teil der Sachwertversicherung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Physiologie der Säugetiere und anderer Wirbeltiere: Ein Textbuch für Gymnasien und Hochschulen

Folgenden Verlagen und Autoren mochten wir an dieser Stelle fur die Erlaubnis danken, Abbildungen zu reproduzieren und zu verandern: J. und A. Churchill Ltd. fur Abb. sixty six aus Winton und Bayliss: Human body structure und den gleichen Herausgebern zusammen mit Prof. M. de B. Daly fur Abb. forty two aus: the foundations zero/ Human body structure, thirteen.

Extra resources for 3D-Graphik in PASCAL

Example text

In unserer Braphikstruktur sind die Strecken im Feld Strk durch die Indizes ihrer Endpunkte im Feld D2Pkt gegeben. Die folgende Prozedur ZeichneStrecke bereitet diese Darstellung einer Strecke für die Prozedur Zeichne auf. Die Prozedur ZeichneBild zeichnet alle in Strk gespeicherten Strecken. procedure ZeichneStreckelstrecke:StrkTyp); If D2Paki t) It Zeichnet Strecke li t Hilfe der Prozedur Zeichne. t) var va,ve:VektTyp; pa,pe:PktTyp; begin pa: =D2Pkt [strecke. al; pe: =D2Pkt [strecke. el; KonvPktVekt Ipa, val; KonvPktVekt Ipe,vel; Zeichnelva!

Sein Kernstück ist die Prozedur Elef2, die den gleichen Elefanten 42 erzeugt wie Elefl, aber u. den Faktor groease gestreckt, den Winkel alpha (gegen den Uhrzeigersinn) gedreht, an der y-Achse gespiegelt (falls spztrue) und u. den Translationsvektor (tl,t2) verschoben. Den Hauptteil von Elef2 müssen Sie übrigens nicht neu eingeben. Sie brauchen lediglich im Hauptteil von Elefl den Aufruf von D2PktEin durch PuEin zu ersetzen. D2Pktzahl-l ,D2Pktzahi ,ö); PuEin(37,-24,O); PuEin(37,-70,O)j StrkEiniD2PktZahl-l,D2PktZahl,ö); (I Schwanz (1 Punkt, I Strecke) f) PuEin(7S,5,O)j SlrkEinlstart+b,D2PktZahl,O)j (I Auge (4 Punkte und Strecken) I) start:=D2PktZahl+lj PuEin(-b3,30,O)j PuEin(-bl,30,0); PuEin (-61 ,28,0) j PuEin (-63,28,01; for i:=start to D2PktZahl-l do StrkEin(i,i+I,O)j 5trkEin (start ,D2Pktzahl ,0) j end; (f von Elef2 f) Das Program.

017453; end; (t von Bogen t) t) t) t) 32 Bei graphischen Anwendungen liegt die Anzahl der Punkte und Strecken oft nicht von vornherein fest, insbesondere kann auch das Verhältnis zwischen Punkt- und Streckenanzahl recht unterschiedlich sein, wie Sie an den verschiedenen Abbildungen in diesem Buch sehen können. Die von uns gewählte statische Datenstruktur (Speicherung von Punkten und Strecken in Feldern) erscheint deshalb dem Problem erheblich schlechter angepaßt all eine dynamische Speicherung mit Hilfe von Zeigervariablen.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 9 votes