Download Abbruch der ungewollten Schwangerschaft: Ein by Dr. Peter Goebel (auth.) PDF

By Dr. Peter Goebel (auth.)

Show description

Read or Download Abbruch der ungewollten Schwangerschaft: Ein Konfliktlösungsversuch? PDF

Best german_12 books

Zur Geschichte des pathophysiologischen Denkens: John Brown (1735–1788) und sein System der Medizin

Es ist nicht die Absicht der vorliegenden Untersuchung, eine Gesamtdarstellung des Brownschen platforms und sei ner Wirkungsgeschichte zu geben. Eine solche Arbeit ware noch zu schreiben, wobei guy sich allerdings sehr kritisch ihrer Relevanz versichern miiBte. Die vorliegende Unter suchung will zu Fragen einer Theoretischen Pathologie Stellung nehmen, und dies sind zunachst Fragen, die die Gegenwart diktiert: Fragen an den Gesundheits- und Krankheitsbegriff, damit auch an die Wissenschaften, die primar davon zu handeln vorgeben, die Physiologie und Pathologie, Fragen aber auch, die ein Mediziner des 20.

Neurotransmitter und psychische Erkrankungen

Das Buch behandelt die jüngsten Entwicklungen in der biologischen Psychiatrie. Einleitend werden die Grundlagen der modernen Neurotransmitterforschung und ihr Bezug zu unterschiedlichsten psychischen Erkrankungen dargestellt. Von namhaften Referenten aus dem Bereich der Grundlagenforschung und der Klinik wird im Hauptteil des Bandes die Bedeutung unterschiedlicher Transmittersysteme für die Genese der wichtigsten psychiatrischen Krankheitsgruppen erörtert und diskutiert.

Extra info for Abbruch der ungewollten Schwangerschaft: Ein Konfliktlösungsversuch?

Sample text

Daher besteht von seiten der Frauen ein verstärktes Interesse an der Vermeidung solcher Situationen, was aber nicht heißen darf, daß die Last der Empfängnisverhütung einseitig auf seiten der Frauen zu liegen hat. Der Umstand, daß die Frauen auf der Handlungsebene stärker betroffen sind, schließt nicht aus, daß es für die Männer Konflikte gibt, die über eine ungewollte Schwangerschaft gelöst werden sollen oder daß durch die spezifischen Persönlichkeitsstrukturen Konfliktsituationen geschaffen werden, die eine Versuchungs- oder Versagungssituation darstellen, die durch eine Schwangerschaft beWältigt werden sollen.

Die Patientinnen wurden von mir - wenn notwendig - mehrmals angeschrieben und gebeten, sich telefonisch zu melden. 12 Patientinnen wurden angerufen, nachdem sie auf die Briefe nicht geantwortet hatten. 6 Patientinnen waren unbekannt verzogen, von den restlichen 153 haben 125 = ,,82,3 %" geantwortet, 28 = ,,17,7%" nicht geantwortet. Die Nachuntersuchung bestand in 8 Fällen aus einem Gespräch, meist in der Wohnung der Patientinnen. Aus organisatorischen wie emotionalen Gründen wurde diese Form der Nachuntersuchung aufgegeben und in den übrigen Fällen ein ausführliches Telefongespräch geführt.

I --/ -V 45 ..... 50 T ...... 55 60 65 zwanghaft 111 depressiv IV retentiv V sozial impotent VI Abb. 6. Mittelwertprofile der Selbstbilder von 15 Interruptiopatientinnen mit "Identitätskonflikt" in der Erstuntersuchung ( - - - ) und in der Nachuntersuchung (-----). Die Unterschiede in Skala I und III sind signifikant Störungen der weiblichen Geschlechtsidentität 47 Ausdruck grundlegender emotionaler Prozesse ist, sondern aufgrund der einmaligen Bedeutung einer Schwangerschaft eher Reaktion auf organische Eingriffe und Beschwerden oder Ausdruck einer passageren Störung in einem schwierigen Reifungs- und Entwicklungsabschnitt, wie es von Merz (1979) bei Adoleszenten und von Ford et al.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 3 votes